Montag, 10. April 2017

/. Stand der Dinge





es ist wieder viel gewesen, die letzten Wochen und Monate. sehr viel. und scheinbar, reisst es nie ab. ständig und immer wieder, schlechte Neuigkeiten, mit denen ich fertig werden muss.

nein, "Jammern", ist das nicht. nicht mehr. ich weiss, dass hilft niemandem etwas. es sind leider Gottes Fakten. 

ich bin am Ende meiner Kräfte, ich bin verschuldet und lebe bereits seit über einem, allein, am absoluten Existenzminimum. und muss von nun an, auch noch, einen astronomisch hohen Abschlag für Strom zahlen. 

es müsste ein Wunder passieren jetzt. ein Wunder! ich bin gläubig und bin mir im Grunde meines Herzens, auch überzeugt davon, dass der Herr mir zur Seite steht und genauso auch für mich, einen Plan für mein Leben hat! nur, wird auch mein Glaube momentan auf die aller-härteste Probe gestellt, die ich bisher je hatte...

schliesslich fällt es sehr schwer zu glauben dass - wenn man die Tatsachen betrachtet - jemals etwas wird aus meinem jämmerlichen Leben... aus eigener Kraft, werde ich es jedenfalls niemals schaffen - das ist schon mal klar! 

es gibt nur eine Handvoll Menschen, in meinem Leben, die überhaupt von Bedeutung für mich sind und vor allem, für die ich etwas bedeute. und davon, sind drei meine Kinder... dann, gibt es noch den Mann meines Herzens, der nicht mehr Teil meines Lebens sein möchte; und, einen lieben Menschen, den ich sogar während dieser harten Zeit kennlernte, der inzwischen, zu einer gute Freundin geworden ist. sie steht mir bei, gibt mir halt und Rat, wann immer nichts mehr geht.

nur, mein Leben leben, muss ich schon selbst, klar. und genau da geht's schon los. ich kann es nicht. ich kann es schlicht nicht! es ist beinah so, als wäre es mir nicht gegeben, ein Leben leben zu können. als wäre es nicht alles "nur" Krankheit, die Umstände und/oder das Schicksal - sondern ich bin schlicht nicht gemacht für diesen Wahnsinn namens LEBEN.

vielleicht ist es so...vielleicht auch anders. vielleicht sehe ich alles nur so, weil es mir so geht und weil die Umstände so (besch...) sind und weil das Schicksal, es mit mir - aus welchen Gründen auch immer - so meint...?! ich weiss es nicht mehr. ich kann nicht mehr. das weiss ich.
1 Kommentar
  1. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass sich bald, in absehbarer Zeit eine Lösung auftut für deine Geldprobleme. Dass sich dein Leben etwas beruhigt und du auf deinen Glauben bauend nach vorne schauen kannst! Ich wünsche dir genügend Kraft um deine innere Stärke wieder zu finden und für dich selbst, aber natürlich auch für deine Kinder da zu sein.
    Ganz liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen

+ + + ich freue mich sehr, über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, sowie über Lob und konstruktive Kritik. von Herzen DANKE, für's Lesen und die Zeit die ihr euch, für ein paar Worte an mich, nehmt + + +